Jugendzentrum Sankt Mang

Der Treffpunkt in Sankt Mang

Das Jugendzentrum ist eine offene Einrichtung für Jugendliche zwischen 12 und 21 Jahren und aus dem Kemptener Ortsteil Sankt Mang nicht mehr weg zu denken. Das Haus besteht mittlerweile seit 21 Jahren und ist ein wichtiger Bezugspunkt für unsere jugendlichen Gäste.


Räumlichkeiten

Foyer: Ein Billardtisch und ein Kickertisch stehen hier zur Verfügung. Disco: Djs sind hier die Jugendlichen, Discolicht und verspiegelte Wände sorgen für ein Discofeeling, bei dem Jugendliche tanzen und abschalten können. Café: Die Theke wird von den Jugendlichen betrieben. Gegen einen kleinen Preis kann man hier Snacks und Getränke zu sich nehmen. Gesellschaftsspiele sind auch vorhanden. Gruppenraum: In unserem Gruppenraum können die Jugendlichen Fernsehschauen oder auch verschieden Spiele auf der Playstation spielen. Sofas laden zum Entspannen und Ausruhen ein. Jeden Monat wird ein pädagogisch betreutes Programm angeboten, welches beispielsweise Aktionen wie Kickerturnier, Plätzchen backen oder Stadtbummel beinhaltet.

 

 

 SJR 200

smang1

 

 

 

sushi
 

Sushi

Zutaten für ca. 24 Stück

  • 150g Kleb- oder Sushi-Reis (Nishiki-Reis)
  • Salz 
  • Zucker
  • 400g Lachsfilet am Stück (oder anderen Fisch)
  • 2-4 TL Wasabipaste
  • 150g Salatgurke ca.
  • 6 Blätter gerösteter Seetang
  • 3 Karotten (Nori)
  • eine Bambusmatte zum Einrollen

 

Die wichtigste Zutat für Sushi ist der gekochte Sushi-Reis. Ist dieser fertig, geht es ans Rollen und Formen. Für die Rollen könnt ihr kleine Bambusmatten kaufen, mit deren Hilfe sich die Algenblätter gefüllt einrollen lassen. Beim Fischkauf müsst ihr besonders auf Qualität und Hygiene achten, vor allem wenn ihr (wie es sich eigentlich für Sushi gehört) rohen Fisch verwenden wollt. Alle Zutaten herrichten. Gurken, Karotten und Hände waschen. Reis nach Anleitung auf der Packung kochen. Gemüse schälen und in Streifen schneiden. Lachs (oder anderen Fisch) in Streifen schneiden. Arbeitsplatz mit Brettchen und Bambusmatte darauf herrichten. Ein Algenblatt auf die Bambusmatte legen; eine gleichmäßige dünne Schicht Reis auf dem Algenblatt verteilen, dabei jeweils oben und unten einen freien Algenblattrand lassen. Auf dem Reis einen dünnen Streifen Fisch, Gurke und/oder Karotte verteilen. Algenblätter an den frei gelassenen Rändern mit Wasser anfeuchten. Mit der Bambusmatte eng zusammen rollen. Die fertige Rolle in gleich große Stücke schneiden (die Anfang- und Endstücke sehen meistens nicht schön genug aus, dass sie auf den Teller dürfen)

Mangocreme

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Mango (am besten ganz reif)
  • 200ml Kokosmilch
  • 50g Zucker
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 Stängel frische Minze

 

Die Mango muss geschält werden. Das Fruchtfleisch wird vom Kern abgeschnitten und in ein hohes Rührgefäß gegeben. Dann gebt ihr den Zucker, den Limettensaft und die Kokosmilch dazu und püriert das Ganze. Die Masse könnt ihr dann nochmal mit Zucker und Limettensaft abschmecken (je nachdem ob ihr es lieber süßer oder eher sauer wollt) und anschließend im Kühlschrank für etwa zwei Stunden kalt stellen. Kurz vor dem Servieren könnt ihr die Mangocreme mit der frischen Minze garnieren. Um die Mangocreme zu machen, braucht ihr ungefähr 15 Minuten. Ihr solltet sie danach noch ca. zwei Stunden ruhen lassen.

 

 

 

mango